Bulletproof Coffee – das Koffein-Frühstück

Ein Kaffee, der nicht nur wach macht, sondern auch satt? Ja, den gibt es! Bulletproof Coffee nennt sich die 2in1-Lösung, die Frühstücksersatz und Kaffee miteinander vereint. Die cremige Kaffee-Variation sättigt nicht nur über mehrere Stunden hinweg, sondern steigert die Konzentrationsfähigkeit sowie die körperliche Leistungsfähigkeit.

Seid ihr jetzt neugierig geworden, wie es zu dieser Wirkung kommt und woraus dieser Wunderkaffee besteht? Wir erklären es euch!

Was ist Bulletproof Coffee?

Bulletproof Coffe besteht im Prinzip aus Kaffee, der mit Butter und MCT-Öl cremig gerührt wurde. Das von Low-Carb Anhängern vielgepriesene MTC-Öl besteht aus mittelkettigen Triglyceriden (Nahrungsfetten), welche aus Kokosöl gewonnen werden. Im Gegensatz zu langkettigen können mittelkettige Triglyceride besonders gut verstoffwechselt werden. So sorgen sie für schnell verfügbare Energie und wirken sich positiv auf die Denkleistung aus. Kurz gesagt: Bulletproof Coffee macht körperlich sowie geistig superfit, und das über mehrere Stunden hinweg.

Woher kommt diese langanhaltende Power? Ernährungsexperten erklären die besondere Wirkung des Creme Kaffees dadurch, dass das Koffein durch die großen Mengen an mittelkettigen Fettsäuren gebunden wird. Aus diesem Grund gelangt es nicht nur langsamer in den Blutkreislauf, sondern verweilt dort auch viel länger. Wer Bulletproof Coffee trinkt, erfährt also weniger einen extremen Kaffee-Kick als vielmehr eine gleichmäßige Versorgung mit Koffein über einen längeren Zeitraum hinweg. So wird dem Körper über viele Stunden hinreichend Energie geliefert und man bleibt dauerhaft leistungsstark.

Das Rezept des Power-Kaffees

Ihr wollt euch von der Wirkung des Bulletproof Coffees selbst überzeugen? Die Herstellung ist ganz leicht und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

250 ml Kaffeee (Bio)

1-2 EL Weidebutter

1-2 EL MCT-Öl aus reiner Caprylsäure

Alle diese Zutaten gebt ihr zusammen in einen leistungsstarken Mixer und rührt sie zu einer cremigen homogenen Masse. Das Ganze sollte etwa eine Minute dauern. Fertig ist euer morgendlicher Frühstücks-Power-Shot!

Bulletproof Coffee und die ketogene Diät

Die ketogene Diät ist eine Variante der Low-Carb Ernährung. Wie bei allen Low-Carb Diäten werden auch bei der ketogenen Diät kohlenhydratreiche Lebensmittel weitgehend gemieden, wodurch der Stoffwechsel in die Ketose gelangt. Ketose bedeutet im Grunde Hungerstoffwechsel, also ein Zustand, in dem eine erhöhte Fettverbrennung stattfindet. Die Energie wird hierbei nicht wie beim Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel aus Glukose, sondern aus Fett gewonnen.

Der Blutzuckerspiegel wird in der Ketose nicht beeinträchtigt, weshalb es bei der ketogenen Diät auch nicht zu einem plötzlichen Leistungsabfall oder Heißhungerattacken kommt. Auf diese Weise bleibt man bis zum Mittagessen satt und ist ununterbrochen mit Energie versorgt. Bulletproof Coffee kann daher sehr hilfreich beim Abnehmen unterstützen. Häufig wird er daher auch für die Hungerphasen beim intermittierenden Fasten (Intervallfasten) verwendet.

Wer erfand das Rezept des Butterkaffees?

Der Erfinder des Bulletproof Coffee ist der Biohacker Dave Asprey. Die Idee dafür bekam Asprey als er durch den Himalaya reiste. Dort wurde er vom tibetischen Nationalgetränk Yakbuttertee (ein mit Salzbutter gemischter Tee) zu seiner Keto-Kaffee-Kreation inspiriert. Er war von der Wirkung des leistungssteigernden Tees der Tibeter derart begeistert, dass er so lange experimentierte, bis er einen Butter-Kaffee erhielt, der den Effekt des Tees noch toppte. Nach einigen Jahren hatte Asprey die perfekte Rezeptur gefunden: Der Bulletproof Coffee war geboren!

  Kategorie: Kaffeespezialitäten

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht