Coffee Cupping – Kaffee Lexikon

Cupping ist die professionelle Verkostung von Kaffee. Hier wird die Qualität des Kaffees beurteilt. Geschmack, Sensorik(die Textur des Kaffees und seiner Wirkung auf der Zunge) und Aroma werden dabei überprüft. Alle Eindrücke werden auf einem Cupping-Formular festgehalten und in einer Punkteskala ausgewertet. Das Coffee Cupping wird hauptsächlich in der Kaffeeindustrie durchgeführt. Die Einkäufer von Rohkaffee beispielsweise, aber auch Röster führen regelmäßig Verkostungen durch. Aber auch als Privatperson kann man an einer Verkostung teilnehmen. Schon so manche Cafés bieten diese Cuppings für ihre Kunden an.

Ablauf einer Kaffeeverkostung

Eine Kaffeeverkostung läuft ähnlich ab wie die Wein- oder Whiskyverkostung. Allerdings reicht man zunächst vor dem Aufbrühen auch am trockenen Kaffeepulver und bewertet das Aroma. Dann wird der Kaffee aufgebrüht und einige Minuten stehen gelassen. Dabei bildet sich eine Kruste, die dann mit dem Cupping-Löffel aufgebrochen wird. Schon strömen die Aromen heraus und es erfolgt die zweite Geruchsprobe. Man riecht also einmal trocken und einmal nass. Die Verkoster probieren den Kaffee dann mit dem Löffel, es wird nicht aus dem Gefäß getrunken. Im Mund prüft und bewerten die Verkoster dann den Geschmack und den Abgang des Kaffees.

Wichtig beim Cupping ist, dass der Kaffee immer mit dem gleichen Mahlgrad gemahlen und gleich aufgebrüht wurde.

  Kategorie: Kaffee Lexikon

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht